Java Programmieren

Klassendiagramm - UML

Klassen, Objekte, Attribute und Methoden

Ein Klassendiagramm dient in der Unified Modeling Language der grafischen Darstellung von Klassen, Schnittstellen und deren Beziehungen. Dabei zählt sich das Klassendiagramm zu den Strukturdiagrammen.

Eine Klasse ist dabei eine Sorte von Gegenständen. Man kann beispielsweise eine Klasse „Mensch“ haben oder aber auch eine Klasse „Tier“. Genauso könnte man aber eine Klasse „Hund“ haben, die darüber hinaus von der Klasse „Tier“ erben kann. Dazu aber später mehr. Erst einmal ist es wichtig zu wissen, aus was sich eine Klasse zusammensetzt. Dargestellt wird eine Klasse durch ein Rechteck. Ganz oben in diesem Rechteck steht der Klassenname (fett gedruckt, in der Regel Substantiv im Singular). Anschließend folgend die Attribute und da danach die Operationen. Name, Attribute und Operationen sind dabei jeweils durch eine horizontale Linie getrennt.

Darstellung Attribute

Unter Attributen versteht man Merkmale der entsprechenden Objekte einer Klasse. Die Klasse Mensch kann beispielsweise die Attribute „name“, „alter“ und „augenfarbe“ besitzen. Bei der Auflistung der Attribute beginnt man für jedes Attribut mit der Sichtbarkeit, anschließend folgt der Name des Attributs gefolgt von dem Typ (String, Integer, boolean ...). Getrennt werden Name und Attribut mit einem Doppelpunkt.

Es gibt folgende Sichtbarkeiten:
  • + für public: voller unbeschränkter Zugriff
  • # für protected: Zugriff nur von der eigenen Klasse und Unterklassen (erbenden Klassen)
  • - für private: nur die eigene Klasse kann es sehen und darauf zugreifen

Darstellung von Operationen

Operationen werden ähnlich dargestellt wie Attribute. Auch hier beginnt man mit den Sichtbarkeiten, anschließend folgt der Name der Operation (kleingeschrieben), dann die Liste der Argumenten und nach einem Doppelpunkt wird das ganze mit dem Typ des Rückgabewertes abgeschlossen. Gibt es keinen Rückgabewert, steht anstelle des Wertes void

Beispiel für ein Klassendiagramm

Anbei ein Beispiel für ein Klassendiagramm. Modelliert wurde die Klasse "Mensch" mit den Attributen name, alter und augenfarbe. Die ersten beiden Attribute lassen sich über die entsprechenden Methoden gibName() und gib Alter() zurückgeben lassen. Dies ist auch nötig, da sie als Sichtbarkeit private besitzen und somit sonst nicht außerhalb der Klasse abrufbar wären.

Grafische Darstellung eines Beispiels-Klassendiagramms


Hinweis: KOSTENLOSES Java-Grundlagen Training im Wert von 39 €. Sichere dir hier den kostenlosen Zugriff auf umfangreiches Java-Know How und starte richtig durch!