Java Programmieren

Java EE Allgemeines

Eine Einführung in die Java Enterprise Edition

Java EE steht für Java Enterprise Edition und baut auf die Java Standard Edition (Java SE) auf. Im Gegensatz zu Java SE bietet Java EE aber noch eine Reihe von mächtigen APIs für die Entwicklung und den Betrieb von großen, mehrschichtige(multi-tiered), skalierbare zuverlässige und sichere Anwendungen. Der Vorgänger von Java EE war J2EE (Java 2 Platform, Enterprise Edition). Im Juni 2013 hat Oracle Java EE 7 veröffentlicht, das nun unter anderem HTML5 unterstützt und weitere Verbesserungen im Gegensatz zur Vorgängerversion mit sich bringt.

Wie schon gesagt, steht bei Java EE die Entwicklung von mehrschichtigen (mulit-tiered) Anwendungen im Mittelpunkt. Ein Tier ist dabei eine physikalische Schicht. Typischerweise haben mehrschichtige Anwendungen die drei Schichten:

  1. Client Tier – Beinhaltet einen Anwendung (Java-Programm, Browser etc.) über den man auf den Java EE-Server zugreifen kann
  2. Middle Tier – Setzt sich aus Web Tier und Business Tier zusammen.
    1. Web Tier – Das Web Tier beinhaltet Komponente für die Interaktion zwischen den Clients und dem Business-Tier. Dazu zählen unter anderem JSP oder Servlets.
    2. Business Tier – Das Business Tier enthält Komponenten , die die eigentliche Geschäftslogik der Anwendungen bereitstellt. Hier findet man also das „Herz“ der Anwendung. Zu finden sind im Business Tier unter anderem die Enterprise Beans oder auch die Java Persistence API Entities.
  3. Data Tier (Information System Tier) - Das Data Tier umfasst Datenbank Server, Enterprise-Resource-Planning-Systeme oder andere Legacy Datenspeicher, wie Mainframes.
Bei der Java EE Entwicklung konzentriert man sich vor allem auf das Middle Tier.

Quellen:


Hinweis: KOSTENLOSES Java-Grundlagen Training im Wert von 39 €. Sichere dir hier den kostenlosen Zugriff auf umfangreiches Java-Know How und starte richtig durch!